Im Portfolio der GESA wurden diejenigen Grundstücke aus dem ehem. Treuhandbereich bewusst gebündelt, für die bis zum Zeitpunkt der Übertragung keine unmittelbare Vermarktungsfähigkeit gegeben war.

Die GESA führt zur Erreichung dieses Ziels Sicherungs-, Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen auf übertragenen und z.T. mängelbehafteten Grundstücken durch und nimmt hierbei u.a. öffentlich-rechtliche Verpflichtungen als Grundstückseigentümer bzw. Maßnahmeträger wahr.

Zu den Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen zählen:

  • Sicherung und Sanierung von Altstandorten,
  • Abriss und Beräumung von Gebäuden und Anlagen - incl. des Managements der fachgerechten Entsorgung,
  • Rekultivierung und Sicherung von Deponien.

In Vorbereitung der Vermarktung entwickelt GESA Grundstücke dahingehend, dass z.B.

  • mögliche Nachnutzungsszenarien skizziert,
  • notwendige Infrastrukturelemente erhalten oder berücksichtigt und
  • planungsrechtliche Grundlagen geschaffen werden.

Ansprechpartner für alle Fragen der Planung und Durchführung dieser Maßnahmen sind für die Länder Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern

Herr Andreas Zimmermann in Berlin
Telefon +49 (30) 245 136 65

E-Mail: » Zimmermann, Andreas «

für die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Herr Dr. Rolf Kreimeyer in Leipzig
Telefon +49 (341) 7100 620

E-Mail: » Dr. Kreimeyer, Rolf «

In den nachfolgenden Rubriken

erhalten Sie einen zusammenfassenden Einblick in konkrete Projekte.